Suchergebnisse für: Windkraft – Seite 4

AfD Nachrichten

Anträge der AfD an den Kreistag Nordfriesland

An den Kreistag Nordfriesland wurden von unserer Fraktion zwei Anträge zur Aufnahme in die Tagesordnung der nächsten Kreistagsversammmlung am 23.09.2022 gestellt: Spende der Bußgelder für bedürftige nordfriesische Bürger und Stop der Baugenehmigungen für Windkraftanlagen aufgrund des Ausstosses des hochgefährlichen Klimagases Schwefelhexafluorid (SF6).

AfD Windräder EEG

Windkraftanlage in Nordfriesland vorzeitig gesprengt

Eine nur sieben Jahre alte Windkraftanlage wurde vergangene Woche in der Südermarsch gesprengt, obwohl der Pachtvertrag der Anlage über 10 Jahre lief, und der Zweiflügler selbst als Erfolg betrachtet wurde. So sieht nachhaltige Energiegewinnung wahrlich nicht aus.

AfD Windräder EEG

Klimaveränderungen durch zu viele Windräder

Der exzessive Ausbau gewaltiger Windkraftanlagen, in Deutschland vor allem angetrieben von der Ideologie der Grünen, könnte zu massiven Klimaveränderungen führen – und zwar anders als gedacht bzw. erhofft. Forscher sehen nämlich einen möglichen Zusammenhang zwischen regional steigenden Temperaturen, bei gleichzeitig sinkender Bodenfeuchtigkeit, und der wachsenden Zahl von Windrad-Monstern an Land.

Windkraft

„Richtigen“ Grünen wird es langsam zu bunt

„Richtigen“ Grünen wird es langsam zu bunt: Aus Protest gegen die brachiale Durchsetzung industrieller Anlagen für erneuerbare Energien ohne Rücksicht auf Naturschutz und Biodiversität ist Rainer Borcherding, der Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Schleswig-Flensburg, zurückgetreten: Die neuen Windkraft- und Naturschutzgesetze auf Bundesebene seien mit ihren Auswirkungen auf die Artenvielfalt „unerträglich“. Pikant dabei: es ist der Wahlkreis von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck.

AfD Beitragsbild Finanzen

Deutschland bald am Ende seiner Leistungsfähigkeit

Deutschland ist bald am Ende seiner Leistungsfähigkeit (Leidensfähigkeit) angelangt: Erst wenn die Inflation auch das letzte Bankguthaben aufgezehrt, die Gaslieferung durch Nordstream I, nach Ende der Wartungsarbeiten am ca. 22. Juli 2022 nicht wieder oder mit noch weiter verminderter Gasmenge wieder aufgenommen wird, und unsere Industrieproduktion eingeschränkt werden muss und den Bürgern im Winter kein Gas mehr geliefert werden kann zum Heizen, wird so mancher, der dann frierenden Bürger erkennen, dass es ein böses und schmerzhaftes Erwachen für ihn gibt.

Aufruf zur Landtagswahl 2022 in Schleswig-Holstein

Wählen Sie am 8. Mai in Schleswig-Holstein die AfD!

Die AfD Schleswig-Holstein und unser Spitzenkandidat Jörg Nobis werben nach monatelangem intensiven Wahlkampf bei den Schleswig-Holsteinern darum, bei der Landtagswahl am 8. Mai die Alternative für Deutschland zu wählen. Nobis appelliert an die Wähler: „Wenn jeder für die Energiewende ist, braucht es jemanden, der die teuren Auswirkungen für die Bürger aufzeigt. Wenn alle Schulden machen und auf Kosten der nächsten Generation leben wollen, braucht es jemanden, der Haushaltsdisziplin fordert.“ Wenn alle „von Sinnen“ seien, brauche es jemanden, „der klar bei Verstand bleibt“.

Windkraft

Nur gesunder Energiemix sichert unsere energetische Zukunft

Unbeirrbar setzen die Altparteien weiter auf den Ausbau der Windkraftenergie und negieren, dass nur ein Energiemix aus fossilen Brennstoffen, Kernkraft und Windenergie Deutschland auf absehbare Zeit eine verlässliche Versorgung mit Energie sichern kann. Deutschland wird international belächelt, ob der Entscheidung, gleichzeitig aus Kernkraft und Kohle auszusteigen. „Weiter neue Windräder zu bauen ist vollkommen sinnlos, da die benötigte Netzinfrastruktur nicht entsprechend ausgebaut wird“, erklärt Jörg Nobis, Vorsitzender der AfD im Schleswig-Holsteinischen Landtag, zu einem aktuellen Antrag der SPD, den Windausbau weiter voranbringen zu wollen.

AfD Kreisverband Neumünster

Windkraft-Wahn: Robert Habeck plant den Adler-Tod

Der Tod kommt mit Geschwindigkeiten von 200 Stundenkilometern und mehr. Die Kollision mit dem Rotor einer Windkraftanlage überleben Vögel und Fledermäuse meist nicht. Um Arten mit sehr hoher Mortalitätsgefährdung, wie etwa den Seeadler, zu schützen, galten bislang strenge Vorschriften beim Bau solcher Anlagen. Nun hat ausgerechnet Robert Habeck, der Flensburger Vorzeige-Grüne und Bundesminister für Wirtschaft, gemeinsam mit Parteikollegin und Bundesumweltministerin Steffi Lemke, einen Plan vorgelegt, der den Artenschutz rücksichtlos zur Nebensache erklärt.

Windenergie

Habecks Windenergie: Altes Konzept neu aufgewärmt

In der ersten Woche nach den Weihnachtsferien stellte der Umweltminister Habeck ein großes Paket zum massiven Ausbau der Windkraft in Deutschland vor. Riesige Windparks sollen im Meer und zu Lande, auf Wiesen, Feldern und in Wäldern ohne Rücksicht auf Natur, Umwelt und Menschen im ländlichen Raum entstehen. Bis 2030 sollen sogenannte erneuerbare Energien zu 80% den Strombedarf hierzulande decken. Neue, gewaltige Windkraftanlagen sollen alte ersetzen und zusätzlich besonders vor den Küsten und in den Mittelgebirgen neue entstehen.

Windkraft

Wohin mit den ausgedienten Windkraftanlagen?

Windkraftanlagen sind auf einen Betrieb von 25 bis 30 Jahren ausgelegt. Ausgediente Windkraftanlagen sind zum großen Teil Sondermüll und auch als solcher zu entsorgen. Baurechtlich dazu verpflichtet sind die Betreiber. Sie können sie aber auch abbauen, um sie in einem anderen Land wieder zu installieren, falls sie dort dafür Käufer finden. In Weißrussland, der Ukraine, in Kasachstan, Iran und der Türkei laufen dorthin verkaufte Anlagen bereits. Aber die Preise dafür fallen schon massiv, denn die Menge der ausgedienten Anlagen wird erheblich zunehmen.

AfD Kreisverbände

AfD Spendenschwein

visitor counter