AfD Regionalverband Flensburg-Schleswig

AfD-Kreisverband Flensburg Schleswig

Postfach 1143
24821 Schleswig

Telefon:
0461 – 88899045

≡ Kontakt per E-Mail

1. Vorsitzender
Jan Petersen-Brendel

2. Vorsitzender
vakant

Schatzmeister
Timmermann

Stellv. Schatzmeister
Andreas Pries

Beisitzer
Kai Detlefsen

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Flensburg-Schleswig

Kreditinstitut
Schleswiger Volksbank

IBAN:DE61 2169 0020 0008 8296 32

BIC: GENODEF1SLW

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Habeck pfeift auf Bürger-Beteiligung und Umweltschutz!

Um schneller Windräder aufstellen zu können, will Habeck nun 18 Monate lang per Notverordnung an bestehendem Recht vorbeiregieren. Windkraftausbau auch an Land (Wirksamkeit in Deutschland meist unter 25%) gilt nun als „übergeordnetes nationales Interesse“. Das geht jetzt auch express – selbst in Naturschutzgebieten.

Weiter »

Wieder erwischt es ein Windrad im Kreis Schleswig-Flensburg

Die Einschläge kommen näher: Wieder hat es ein Windrad erwischt, jetzt sogar in unmittelbarer Nachbarschaft. Und wieder ist es die Firma SENVION, die hier negativ auffällt. In Stieglund, Kreis Schleswig-Flensburg, riss in der Nacht vom 16. auf den 17. Januar ein Rotorblatt einer Windkraftanlage ab. Nicht nur, dass deren Anlagen seit dem “Re-Powering” in Wanderup eine maximale Lärmbelästigung darstellen. Jetzt fallen die Dinger nach wenigen Jahren der Betriebszeit auseinander.

Weiter »

Windenergie und Vögel: Opferzahlen viel höher als gedacht!

Das renommierte Magazin “GEO” offenbart in der neuen Ausgabe dramatische Zahlen über Windenergie und Vögel: “Die Opferzahlen sind viel höher als gedacht”. “Gut fürs Klima, schlecht für die Natur?” heißt darum der Titel. Neue komplexe Studien enthüllen das extreme Ausmaß, wie viele Greifvögel, Fledermäuse, Vögel und Insekten jährlich an den riesigen Rotorblättern versterben. Die Autorin der GEO, Johanna Romberg: “Man muss dazu die Flächen unter vielen Anlagen über sehr lange Zeit systematisch absuchen….”

Weiter »
AfD Nachrichten

Flensburg zahlt Wuchermieten für Containerdorf

Üppige 221.000 Euro Monatsmiete bezahlt die Stadt Flensburg für ein neues Containerdorf, was 1.060 Euro pro Monat je Flüchtling/Migrant ausmacht – in Vollauslastung. Dies erfährt man aus einem Beitrag der SHZ. Aktuell sind es bei “nur” 70 ukrainischen Bewohnern jedoch umgerechnet etwa 3.000 Euro pro Monat. Dies für lediglich ein Zimmer im Stil einer billigen Jugendherberge mit Etagenbetten.

Weiter »

In Eggebek wird Container-Dorf für Migranten wieder neu aufgebaut

Gemäß der Amtsausschußsitzung am 17. November wird in Eggebek im Kreis Schleswig-Flensburg das Container-Dorf für Migranten wieder neu aufgebaut. Jetzt neu auch mit direktem Glasfaseranschluss. Doch die Anwohner wurden bisher gar nicht informiert, dass hier wieder zig Millionen an Steuergeld ausgegeben werden. Es sollen wöchentlich 40-60 Personen neu aufgenommen werden. Der Kreissprecher Jan Petersen-Brendel kommentiert dies kritisch.

Weiter »
Seawatch Flensburg

Crowdfunder finanzieren nur das Schlepperschiff, aber der Steuerzahler die Asylbewerber!

Die zukünftige “Sea-Watch 5” liegt aktuell in Flensburg. Sie hat am 1. Advent im Flensburger Hafen festgemacht. Sinn sind ergänzende Arbeiten am Schiff, bevor dieses dann in den kommenden Tagen ins Mittelmeer aufbricht. Laut dem Kreisvorsitzenden Jan Petersen-Brendel vom AfD-Regionalverband Flensburg-Schleswig sei das Ziel, “der Schlepperkriminalität im Mittelmeer unterstützend Vorschub zu leisten.”

Weiter »

AfD-Kreisverband Flensburg-Schleswig

Postfach 1143
24821 Schleswig

Tel.:  0461 88899045

≡ Kontakt per E-Mail

1. Vorsitzender
Jan Petersen-Brendel

2. Vorsitzender
vakant

Schatzmeister
Timmermann

Stellv. Schatzmeister
Andreas Pries

Beisitzer
Kai Detlefsen

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Flensburg-Schleswig

Kreditinstitut
Schleswiger Volksbank

IBAN:DE61 2169 0020 0008 8296 32

BIC: GENODEF1SLW

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

visitor counter

Mitglied werden in der AfD Schleswig-Holstein