Europa am Scheideweg: USA oder Rußland: Wo stehen wir?

Vortragsveranstaltung mit Tomasz Froelich, JA-Spitzenkandidat für die Europawahl
Donnerstag, 18. April, 18.30 Uhr, Raum Lübeck

Krieg in Europa: Ein unhaltbarer Zustand, den die AfD als einzige echte Oppositionskraft beenden will. Vertreter der Altparteien fordern immer neue Waffenlieferungen, wollen den Krieg nach Rußland hineintragen und sogar Deutschland auf einen Krieg vorbereiten. Nichts aus der Geschichte gelernt?

Dieser Krieg ist nicht unser Krieg! Er wird nur solange verlängert, wie es die „Falken“ in den USA wollen, um die NATO weiter nach Osten auszuweiten. Doch in diesem Wahljahr wird er zur Belastung für beide Präsidentschaftskandidaten. Die AfD muß sich den Bestrebungen entgegenstellen, daß Deutschland und die EU die Rolle der Kriegsverlängerer übernimmt!

Darüber spricht Tomasz Froelich, Vizevorsitzender der Jungen Alternative und JA-Spitzenkandidat für die Europawahl, in seinem Vortrag. Froelich arbeitet seit 2019 für die AfD-Delegation im EU-Parlament und kann auch über seine Einblicke in den Moloch Brüssel berichten.

Der Landesvorstand lädt sie herzlich zu einer neuen Ausgabe von „AfD im Dialog“ ein:
Termin: Donnerstag, 18. April, 18.30 Uhr (Einlaß ab 18 Uhr)
Ort: Raum Lübeck (der genaue Ort wird nach Anmeldung bekanntgegeben)

Die Veranstaltung ist öffentlich. Bringen Sie gerne Freunde und Bekannte mit.
Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich: veranstaltung@afd-sh.de
Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Personalausweis mit, ansonsten erfolgt kein Einlaß!

Wir freuen uns auf einen anregenden Abend mit Ihnen!
Mit alternativen Grüßen
Ihr Landesvorstand

Themen: