Gereon Bollmann zum Bundesschiedsrichter gewählt

Der schleswig-holsteinische AfD-Bundestagsabgeordnete Gereon Bollmann wurde auf dem 13. Bundesparteitag der Alternative für Deutschland in Riesa zum Bundesschiedsrichter gewählt. Nach seiner Bewerbungsrede, die Sie hier noch einmal sehen können, stimmten 76% der Delegierten zu seinen Gunsten ab.

Gereon Bollmann ist seit 2017 auch Vorsitzender des Landesschiedsgerichts der AfD Schleswig-Holstein. Der Richter am Oberlandesgericht a. D. ist 2021 für unseren Landesverband erstmals in den Deutschen Bundestag eingezogen. Dort ist er Mitglied der AfD-Bundestagsfraktion, im Familienausschuss und im Petitionsausschuss.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie Cookies von YouTube akzeptieren, um dieses Video abzuspielen. Indem Sie zustimmen, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, welches ein Portal eines Drittanbieters ist.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis annehmen, wird Ihre Auswahl gespeichert, und die Seite wird neu geladen.

Im Dezember hatte Gereon Bollmann mit zehn weiteren AfD-Abgeordneten Verfassungsbeschwerde am Bundesverfassungsgericht gegen die Corona-Verordnung des Berliner Senats eingereicht. Sie forderten die Außerkraftsetzung der 2G-Regelung für Hotelübernachtungen in Berlin, da sie ihnen das Recht verwehre, an der Sitzung des Bundestags zur Wahl des Bundeskanzlers teilzunehmen.

Mit Dr. Holger Stienen wurde ein zweites Mitglied aus Schleswig-Holstein in das Bundesschiedsgericht gewählt. Dr. Stienen ist AfD-Kreistagsabgeordneter im Herzogtum Lauenburg und wurde in Riesa 2. Ersatzschiedsrichter.

Themen: 

visitor counter

Mitglied werden in der AfD Schleswig-Holstein