AfD Impfpflicht

AfD wirkt: Teilimpfpflicht vor dem Fall

Widerstand macht sich bezahlt: Der Corona-Maßnahmenstaat fällt scheibchenweise. Nachdem im April auch durch die Stimmen der AfD im Bundestag die allgemeine Impfpflicht scheiterte, kämpfen wir nun weiter für ein Ende der sogenannten einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Arbeitnehmer im Gesundheits- und Pflegewesen. Auch dort sei ein Erfolg absehbar, erklärt der schleswig-holsteinische AfD-Bundestagsabgeordnete Gereon Bollmann.

Weiter »

NDR verstrickt sich immer weiter in Unregelmäßigkeiten

Die Anhörung im Innen- und Rechtsausschuß des Schleswig-Holsteinischen Landtages zu den aktuellen Vorwürfen gegen Funktionäre des NDR brachte zwar Erhellendes zu Tage, ließ aber am Ende mehr Fragen offen als sie beantwortete. Entgegen der schönenden Berichterstattung auf NDR.de und in der Landespresse blieb die stellvertretende Direktorin des Landesfunkhauses Kiel, Bettina Freitag, viele Erklärungen schuldig.

Weiter »
AfD Windräder EEG

Windkraftanlage in Nordfriesland vorzeitig gesprengt

Eine nur sieben Jahre alte Windkraftanlage wurde vergangene Woche in der Südermarsch gesprengt, obwohl der Pachtvertrag der Anlage über 10 Jahre lief, und der Zweiflügler selbst als Erfolg betrachtet wurde. So sieht nachhaltige Energiegewinnung wahrlich nicht aus.

Weiter »

Bezahlbare Energie für unsere Bäcker sichert Existenzen

Die Innungsbäckereien in Norddeutschland haben am 8. September das Licht ausgelassen, um mit dieser Aktion auf die dramatisch gestiegenen Energiekosten hinzuweisen. Diese seien für viele Betriebe existenzbedrohend. Julian Flak, stellvertretender Landesvorsitzender und energiepolitischer Sprecher der AfD Schleswig-Holstein, begrüßt die Aktion der Bäcker- und Konditorenvereinigung Nord.

Weiter »

Weiteres Opfer grüner „Energiewende“ jetzt in Habecks Wahlkreis

Seit über 300 Jahren wird hier Papier hergestellt: Flensburg war einer der Standorte des Traditionsunternehmens Feldmühle, bis der japanische Multi Mitsubishi 1999 übernahm. Doch selbst der Riesenkonzern aus Fernost muß jetzt die Flagge streichen. Zum Jahresende soll Schluß sein, knapp 200 Mitarbeitern droht die Entlassung. Als Grund für den Rückzug führt das Unternehmen u. a. die explodierenden Energiepreise. Diese harte Entscheidung fällt ausgerechnet in Robert Habecks Wohnort und Wahlkreis.

Weiter »

Zweite Sitzung des neuen Landesvorstandes

Am Montag tagte der neu gewählte Landesvorstand der AfD Schleswig-Holstein bereits zum zweiten Mal, seit der Neuwahl am vorletzten Wochenende. Auf der Agenda standen die Aufgabenverteilung in organisatorischer, politischer und regionaler Hinsicht, Vorplanungen zu den Kommunalwahlen 2023 und die Terminabstimmung. Anwesend war der gesamte Vorstand in Präsenz.

Weiter »

Regionale Nachrichten

visitor counter

Mitglied werden in der AfD Schleswig-Holstein