Wahlerfolge der AfD in Hessen und Bayern sind Signal für den Westen Deutschlands!

Pressemitteilung zum Ausgang der Landtagswahlen in Bayern und Hessen

Zum Ausgang der Landtagswahlen in Bayern und Hessen erklärt der Landesvorsitzende der AfD Schleswig-Holstein:

“Die Wähler in Hessen und Bayern haben heute ein klares Zeichen gesetzt. Diese Wahlergebnisse der AfD zeugen von der dringenden Nachfrage nach Veränderung seitens der Wähler, auch hier in Westdeutschland.

Unsere Glückwünsche gehen an Robert Lambrou, den hessischen Landes- und Fraktionsvorsitzenden. Dort wird die AfD voraussichtlich zur zweitstärksten Kraft neben der CDU in Hessen. Dieses beeindruckende Ergebnis ist ein starkes Zeugnis des Vertrauens der Wähler in Richtung und die Arbeit der AfD.

In Bayern feiern wir ebenso einen gewaltigen Erfolg – unter der Führung des Spitzenduos Katrin Ebner-Steiner und Martin Böhm konnte die AfD ein Plus von über fünf Prozent verbuchen, und dürfte auch hier die zweitstärkste Partei werden! Dies zeigt, dass die Positionen und Lösungsvorschläge unserer Partei auf fruchtbaren Boden fallen.

Trotz des regionalen Charakters dieser Wahlen dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass das klare Votum der Wähler entscheidende Impulse für die Bundespolitik setzt. Das unmissverständliche Signal nach Berlin lautet: Das ‘Weiter so’ hat ausgedient. Es ist ein Aufruf zur Durchführung effektiver und den Wählerinteressen gerecht werdender Veränderungen.

Wir sind zuversichtlich, dass die beiden siegreichen AfD-Landesverbände ihre Wählerschaft nicht enttäuschen und sich entschieden für die Interessen ihrer Bürger einsetzen werden. Wir blicken erwartungsvoll auf eine zukunftsorientierte, bürgernahe Politik, die unserem pluralistischen, demokratischen Gemeinwesen mehr Stärke verleiht.

Diese beeindruckenden Ergebnisse deuten auf das Potential hin, dass die AfD auch im Westen Deutschlands den Regierungsauftrag der Wähler erhalten könnte, beweisen sie doch, dass unsere politischen Forderungen und Lösungsansätze ankommen und geschätzt werden.”

Kurt K. Kleinschmidt
Vorsitzender AfD-Landesverband Schleswig-Holstein

Themen: 

AfD Kreisverbände

AfD Spendenschwein

visitor counter