Maskenpflicht in Schleswig-Holstein entfällt zum Jahresende – viel zu spät!

Bereits vor Monaten hatte die Landesregierung in Schleswig-Holstein angekündigt, dass die Maskenpflicht in Bus und Bahn entfallen könne. Nun wird das Vorhaben endlich umgesetzt. Aus unserer Sicht viel zu spät. Erst recht seit dem Aufkommen der milden, erkältungsähnlichen Omikron-Variante war klar: Corona ist keine Gefahr mehr für den Großteil der Bevölkerung. Das monatelange Festhalten an der Maskenpflicht war nichts als blinder Aktionismus und Symbolpolitik – zulasten der Menschen. Die schikanöse Corona-Politik der Regierung hatte ursprünglich noch ganz andere Blüten getrieben.

Man sollte über das Handeln der Landesregierung also nicht in Jubel ausbrechen. Vielmehr sollte man sich daran zurückerinnern, was eben jene Regierung Ihnen, den Bürgern, angetan hat: Impffreie Menschen wurden monatelang vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen und von Politikern & Medien systematisch beschimpft. Väter durften nicht bei den Geburten ihrer Kinder dabei sein. Alte Menschen wurden beim Sterben allein gelassen, Verwandte durften sie aufgrund von Richtlinien und Verboten nicht besuchen. Die Folgen der Corona-Politik sind irreparabel.

All das werden die Bürger so schnell nicht vergessen – und wir von der AfD ebenfalls nicht. Nie wieder darf ein Test- oder Impf-Status oder eine Maske über den im Grundgesetz verankerten Bürgerrechten stehen! Die AfD wird wachsam bleiben.

Themen: 

visitor counter

Mitglied werden in der AfD Schleswig-Holstein