Stellungnahme von Prof. Gehrke zu einer Impfstrategie für Kinder

Der Arzt und AfD-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Axel Gehrke widerspricht vehement dem Beschluss des 124. Ärztetages bezüglich einer Impfstrategie für Kinder und Jugendliche. Der Beschluss ist aus seiner Sicht bedenklich, und „weder fach- noch sachgerecht“.

„Zum Schutze der Eltern muss auch wieder der gesunde Menschenverstand eingeschaltet werden, und die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben“, so Gehrke. Von allen mit dem Covid-19-Virus infizierten Kindern, inklusive derjenigen nur mit einem positiven PCR-Test, hätten weniger als 0,01% stationär behandelt werden müssen, und weniger als 0,00002% seien verstorben. 

Eine Petition, die sich gegen eine Corona-Impfpflicht für Kinder richtet, wurde bereits über 700.000 mal gezeichnet.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie Cookies von YouTube akzeptieren, um dieses Video abzuspielen. Indem Sie zustimmen, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, welches ein Portal eines Drittanbieters ist.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis annehmen, wird Ihre Auswahl gespeichert, und die Seite wird neu geladen.

Themen: 

visitor counter

Mitglied werden in der AfD Schleswig-Holstein