Stellungnahme von Prof. Gehrke zu einer Impfstrategie für Kinder

Der Arzt und AfD-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Axel Gehrke widerspricht vehement dem Beschluss des 124. Ärztetages bezüglich einer Impfstrategie für Kinder und Jugendliche. Der Beschluss ist aus seiner Sicht bedenklich, und „weder fach- noch sachgerecht“.

„Zum Schutze der Eltern muss auch wieder der gesunde Menschenverstand eingeschaltet werden, und die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben“, so Gehrke. Von allen mit dem Covid-19-Virus infizierten Kindern, inklusive derjenigen nur mit einem positiven PCR-Test, hätten weniger als 0,01% stationär behandelt werden müssen, und weniger als 0,00002% seien verstorben. 

Eine Petition, die sich gegen eine Corona-Impfpflicht für Kinder richtet, wurde bereits über 700.000 mal gezeichnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ARCHIV