AfD gelingt klarer Wiedereinzug in zwei Landtage

Bei den Landtagswahlen am 14. März 2021 kam die Alternative für Deutschland laut den vorläufigen Endergebnissen in Baden-Württemberg auf 9,7%, und in Rheinland-Pfalz auf 8,3%. Die AfD wird damit voraussichtlich mit 17 Abgeordneten in den baden-württembergischen- und mit 9 Abgeordneten in den rheinland-pfälzischen Landtag wiedereinziehen.

Bei den gleichzeitig stattgefundenen Kommunalwahlen in Hessen konnte die AfD ihren Erst-Erfolg aus dem Jahr 2016 halten. Sie gilt in Hessen auch auf kommunaler Ebene etabliert mit oftmals zweistelligen Prozentzahlen.

Der schleswig-holsteinische AfD-Landtagsabgeordnete Jörg Nobis sagte zu den Ergebnissen, dass diese Wahlen zeigten, “dass die Wähler sich auch durch einen politisch instrumentalisierten Verfassungsschutz nicht davon abhalten ließen, die AfD zu wählen”.

ARCHIV