AfD fordert die EZB auf, die Negativzinspolitik einzustellen

Die aktuelle Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) betrifft nicht allein Banken und Unternehmen, sondern jeden Bürger, der Ersparnisse auf seinem Konto hat. Denn als zwangsläufige Folge dieser EZB-Politik haben auch alle Geschäftsbanken ihre Verzinsung von Sparguthaben auf ein historisch niedriges Niveau gesenkt, wodurch die Ersparnisse der Bürger von der Inflation regelrecht aufgefressen werden.

Daher hat die AfD-Fraktion im Bundestag einen Antrag eingebracht mit dem Titel “Souveränität bewahren – Grenzüberschreitungen der Europäischen Zentralbank begegnen, Negativzinsen verbieten und erstatten”. Er wurde am 18. September von Dr. Bruno Hollnagel im Bundestag vorgestellt.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie Cookies von YouTube akzeptieren, um dieses Video abzuspielen. Indem Sie zustimmen, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, welches ein Portal eines Drittanbieters ist.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis annehmen, wird Ihre Auswahl gespeichert, und die Seite wird neu geladen.

Themen: 

visitor counter

Mitglied werden in der AfD Schleswig-Holstein