Glückstadt erhält Erstaufnahmeeinrichtung für 1.200 Asylsuchende

Pressemitteilung: “Neue Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung für 1.200 Flüchtlinge Stadt und Bevölkerung werden überrumpelt”

Auf dem Gelände der ehemaligen Marinekaserne in Glückstadt wird in 14 Tagen eine zentrale Erstaufnahmeeinrichtung des Landes für 1200 Flüchtlinge eingerichtet – so lautete die überraschende Information, die das Land dem zuständigen Landrat am Abend des 10.9. mitgeteilt hat. Sowohl die Stadt als auch die Bevölkerung werden von dieser Entscheidung völlig überrumpelt. Konkrete Details sind noch nicht bekannt.

Der AfD-Kreisverband Steinburg kritisiert dieses überfallartige Vorgehen scharf. Kreisvorsitzender Hagen Pittelkow: „Hier wird die chaotische Einwanderungspolitik der Bundes- und Landesregierung einmal mehr auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen.“ Im Eiltempo müssen jetzt die zuständigen Behörden sowie Polizei und DRK die Voraussetzungen dafür schaffen, diesen unerwarteten Ansturm von 1.200 Flüchtlingen vernünftig und sozialverträglich zu regeln.

Hagen Pittelkow: „Wir fordern, die Glückstädter umgehend in die Vorbereitungen einzubeziehen, damit es nicht zu unnötigen Protesten kommt. Wer dennoch gegen diese Politik protestieren will, sollte dies dringend vor dem Rathaus tun und nicht vor den Einrichtungen selber!“

Kontakt:

Hagen Pittelkow
Vorsitzender
Kreisverband Steinburg
Alternative für Deutschland (AfD)
Hagen.Pittelkow@afd-steinburg.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on vk
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print