Erfolgreiche Veranstaltung mit MdB Hannes Gnauck

Am 5.3. 2024 veranstaltete unser Kreisverband mit dem Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden der Jungen Alternative (JA) Hannes Gnauck in einem uns gewogenen Restaurant. Über 60 Mitglieder und Interessenten, auch von der JA und Nachbarkreisen, waren gekommen, um dem spannenden Vortrag des Unteroffiziers zu lauschen und mit ihm eine lebhafte Diskussion zu führen.

Zunächst sprach er über seine Motivation, zu Bundeswehr zu gehen. Hierbei spielten seine patriotische Einstellung und die echte Motivation, die Heimat im Kriegsfall zu verteidigen, eine entscheidende Rolle. Er sprach auch über seinen Einsatz in Afghanistan, den Tod von Kameraden und die falsche Entscheidung der Bundesregierung und Mehrheit im seinerzeitigen Bundestag für den Einsatz, der kein eigenes Ziel hatte, außer jenem, sich den USA als kleiner Juniorpartner anzudienen. Ebenso kritisierte er scharf das Engagement Deutschlands im Ukrainekrieg und die unverantwortlichen Planspiele der deutschen Luftwaffengeneräle, mit Marschflugkörpern und sogar Personal in diesem Konflikt als Kriegspartei mitzuwirken.

Ein wichtiger Teil der Rede widmete er der wichtigen Arbeit der AfD in Kreisen und Kommunen. Hierbei prophezeite er große Erfolge bei den Kommunalwahlen 2024 besonders in den mitteldeutschen Bundesländern, wo man vielfach der Mehrheit erzielen werde, sogar absolute Mehrheiten, nachdem man bereits einige Bürgermeisterämter gewonnen hat seit diesem Jahr auch einen Landrat stellt. Kritisch äußerte er sich zum Verfassungsschutz, der immer stärker zu einem Regierungsschutz degeneriere und von der Bundesregierung hierfür gezielt instrumentalisiert werde. So auch bei der haltlosen Einstufung der JA und der Androhung eines Verbotsverfahrens. Er forderte uneingeschränkte Solidarität mit der JA und verwies darauf, dass aus dieser Altersgruppe bis 35 Jahre die AfD auch unter Wählern inzwischen die meisten Stimmen erhalte.

Der Vorstand des Landesverbandes Schleswig-Holstein und viele Mitglieder äußerten sich sehr zufrieden über den gelungenen Abend mit einem jungen Redner, dem noch eine gute politische Laufbahn zu wünschen ist.

AfD-Kreisverband
Herzogtum-Lauenburg

Postfach 12 66
21485 Schwarzenbek

≡ Kontakt per E-Mail

Sprecher
René Franke

Stellv. Sprecherin
Anja Siebert

Schatzmeister
Rainer Junge

Stellv. Schatzmeister
Maren Junge

Beisitzer
Holger Stienen

Kontoinhaber
AfD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg

Kreditinstitut
Sparkasse Herzogtum Lauenburg

IBAN: DE 58 2305 2750 0081 1831 13

BIC: NOLADE21RZB

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Fraktionsvorsitzender
René Franke

Stellv. Vorsitzender
Dr. Holger Stienen

Kontakt per E-Mail

Webseite

Kommunalwahlprogamm 2023