Deutsche Mieter sollen ihre Wohnungen für Flüchtlinge räumen!

Jetzt spüren die deutschen Mieter in Lörrach, was es bedeutet, wenn man die Altparteien (CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke) wählt: schlimmstenfalls den Verlust der Wohnung. Darüber informierte jetzt die Junge Freiheit. Weil ihre Wohnungen für Flüchtlinge „besonders geeignet“ sind, kündigt eine städtische Wohnungsbaugesellschaft in Lörrach die Mietverträge mit zahlreichen Bewohnern.

Jetzt fragen sich vielleicht einige Leser, was haben die Parteien damit zu tun, denn es ist doch die städtische Wohnungsbaugesellschaft von Lörrach, die die Mieter aus ihren Wohnungen vertreibt. Die Antwort ist ganz einfach: Im Aufsichtsrat der WoBau-Lörrach sitzen Vertreter der stärksten Parteien (CDU, SPD und Grünen) der Ratsversammlung der Stadt Lörrach. Diese Ratsherren sind dafür verantwortlich!

In Neumünster bei der WoBau sieht es genauso aus, auch dort sitzen im Aufsichtsrat Vertreter von CDU und SPD, daran sollte jeder Mieter der WoBau-Neumünster denken, wenn er im Mai zur Wahl geht. Lörrach ist kein Einzelfall, sondern künftig überall in Deutschland. Dasselbe ist beispielsweise in Bremen geschehen.

Wie sagte doch die Grüne Göring-Eckart: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf“.

Die AfD sagt: Deutschland zuerst! Das gilt auch für die Wohnungsvergabe in Neumünster. Dafür wird eine starke AfD sorgen!

Quelle: Junge Freiheit // Weser Kurier

AfD-Kreisverband Neumünster

Postfach 1202, 24011 Kiel

≡ Kontakt per E-Mail

Kreissprecherin:
Berith-Karoline Ortfeld

Stellv. Kreissprecher:
Carsten Ortfeld

Schatzmeisterin:
Petra Preuß

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Neumünster

Kreditinstitut
Sparkasse Südholstein

IBAN:DE04 2305 1030 0510 4505 88

BIC: NOLADE21SHO

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Fraktionsvorsitzender
Andreas Preuß

Kontakt per E-Mail