„Brandmauer gegen die AfD“ fällt endlich in sich zusammen!

Während Politiker aller Couleur, von Grünen bis zur CDU, sich bei uns in Schleswig-Holstein gar nicht genug von der „bösen“ AfD abgrenzen können und sogar Gesetze auf den Weg bringen, um unliebsame AfD-Ausschutzvorsitzende in kommunalen Parlamenten zu verhindern, läuft es in Thüringen ganz anders!

Dort wurde nun eine Gesetzesänderung gegen die Stimmen der rot-rot-grüne Minderheitsregierung durchgesetzt. Die CDU hatte den Antrag eingebracht die Grunderwerbssteuer von 6,5% auf 5% zu senken – ein Vorhaben, welches aus AfD-Sicht unterstützenswert ist, denn wir fordern seit Jahren Entlastungen beim Immobilienerwerb, insbesondere um junge Familien finanziell zu entlasten.

Es bleibt zu hoffen, dass bei der CDU und der FDP auch in Schleswig-Holstein Vernunft einkehrt. Konservative Projekte lassen sich auch hier nur noch mit Unterstützung unserer AfD durchsetzen. Aber wer den verkappten Grünen, Daniel Günther, als Landesvorsitzenden hat, kann darauf lange warten. Darum: Bleiben Sie beim Original. Lassen Sie sich nicht von Nebelkerzen und Pseudo-Konservativen wie Friedrich Merz täuschen. Unterstützen Sie unsere Alternative für Deutschland!

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/thueringen-cdu-fdp-und-afd-setzen-gemeinsam-steuersenkung-durch/

AfD-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde

Postfach 1202, 24103 Kiel

≡ Kontakt per E-Mail

Vorsitzender
Sven Chilla

1. Stellv. Vorsitzende
Kerstin Kröger

2. Stellv. Vorsitzende
Nastasja Rohde

Schatzmeister
Dr. Jens Görtzen

Stellv. Schatzmeisterin
Brigitte Jeß

Schriftführer
Thorben Steinbrecher

Beisitzer
Max-Lucca Kaliebe
Knut Kröger
Jan Bechtold
Eva Schröder

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Rendsburg-Eckernförde

Kreditinstitut
Förde Sparkasse

IBAN: DE10 2105 0170 1002 0258 88

BIC: NOLADE21KIE

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Fraktionsvorsitzender
Sven Chilla

Kontakt per E-Mail

Webseite