AfD-Stormarn fordert zur Rettung unserer Kleingewässer auf!

Immer häufiger fallen kleinere Teiche trocken, wie zuletzt der Lottbeker Teich in Ammersbek. Neben der Trockenheit war hier der Hauptgrund ein defektes Wehr. Das Wasser lief viel zu schnell ab.

Wer sich den Teich aber genauer ansieht, dem fällt auf, dass der Teich inzwischen so verlandet ist, dass der Wasserstand auch bei Dauerregen nicht sehr hoch sein kann. Hier ist also nicht der Klimawandel schuld, sondern eine totale Vernachlässigung unserer Gewässer. Dabei spielen auch die sich als Retter der Welt aufspielenden Umweltverbände eine große Rolle, denn sie sind es, die jede Ausbaggerung als Eingriff in die Natur verhindern. Somit ist das Ende aller Teiche abzusehen, wenn nicht endlich ein Sinneswandel bei Verbänden und Behörden einsetzt. Die AfD in Stormarn sieht sofortigen Handlungsbedarf. Beim Lottbeker Teich sollte die Katastrophe zumindest genutzt werden, um für die Zukunft etwas zu verändern. Da alle Fische und Kröten ohnehin verendet sind, kann die Ausbaggerung sofort starten.

Quelle: Hamburger Abendblatt

AfD-Kreisverband Stormarn

Postfach 1217
23832 Bad Oldesloe

≡ Kontakt per E-Mail

Kreissprecher
Arnulf Fröhlich

Stellv. Kreissprecher
Karl-Heinz Lenz

 

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Stormarn

Kreditinstitut
Sparkasse Holstein

IBAN:DE20 2135 2240 0179 0839 10

BIC: NOLADE21HOL

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Fraktionsvorsitzender
Arnulf Fröhlich

Kontakt per E-Mail

Kommunalwahlprogramm

AfD Kreisverbände

AfD Spendenschwein

visitor counter