Deutschland ist Weltmeister bei Strompreisen und trotzdem gegen Atomkraft

In Deutschland ist der Strom fast so teuer wie nirgends sonst auf der Welt. Dies zeigt eine Analyse von 133 Ländern im Auftrag des Vergleichsportals Verivox. Hinter Deutschland liegen nur krisengeschüttelte Länder. Unter den G20 Staaten hat Deutschland mit Abstand den höchsten Strompreis. Parallel möchte Deutschland unbedingt eine EU-Empfehlung für Atomkraft verhindern, die Frankreich vorantreibt. Für den AfD-Bundestagsabgeordneten Uwe Witt gehe man „weiter den falschen Weg“.

„Anstatt aus den kaum bezahlbaren Strompreisen endlich Konsequenzen zu ziehen und wieder wettbewerbsfähig mit andern europäischen Ländern zu werden, geht man weiter den falschen Weg“, so Witt. „Frankreich hat bereits erkannt, dass es ohne Atomkraftwerke nicht funktionieren kann, aber Deutschland verschließt vor dieser Tatsache weiter die Augen.“

„Lieber nimmt man neben der kaum bezahlbaren Preise für den Bürger und die deutsche Wirtschaft einen immer realer werdenden Blackout in Kauf.“

Alle europäischen Länder seien in der Lage, logische Konsequenzen zu ziehen, nur Deutschland müsse „mal wieder alleine die Welt retten.“

Mit der wohl künftigen Regierung scheint Deutschland sich immer weiter im Dickicht des „Klimawahns“ zu verlaufen. Laut Witt bleibe nur zu hoffen, dass man „irgendwann auf den Boden der Tatsache zurückkehrt.“

Die AfD wird sich weiterhin gegen die Blockade der Atomkraftwerke aussprechen und für eine bezahlbare Energie.


Energiewende | Klimawandel
Share on facebook
Share on twitter
Share on vk
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
visitor counter

AKTUELLE BEITRÄGE


ARCHIV