Ablauf der zentralen Kundgebung am 8. Oktober

Sowohl die bisherige Energiepolitik der Bundesregierung, als auch die gegen Russland verhängten Sanktionen, stehen im deutlichen Widerspruch zu den existenziellen Interessen Deutschlands. Wir als AfD sagen deshalb: „Es reicht!“ – und rufen alle Bürger auf, am Samstag, den 8. Oktober zur zentralen Kundgebung mit Demonstration unter dem Motto „Unser Land zuerst!“ nach Berlin zu kommen. Wir treffen uns um 13:30 Uhr am Platz der Republik vor dem Reichstag und rechnen mit tausenden Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet. Jetzt steht auch der geplante Ablauf fest.

Weiter »

Grüner Netzagentur-Chef droht, Gaspreise weiter zu erhöhen!

Entweder wir lassen die Heizung im Winter aus – oder man wird uns mit Horror-Rechnungen das Zittern lehren! Der nächste Grüne setzt uns die Pistole auf die Brust: Der ehemalige Umweltminister in Schleswig-Holstein, Klaus Müller, jetzt Präsident der Bundesnetzagentur, hat nicht nur gefordert, auf den Gaspreisdeckel zu verzichten, sondern darüber hinaus die Preisschraube auch noch anzuziehen. Solche Erpressungen sind nicht hinzunehmen! Wir werden nicht für die desaströse Energiepolitik der Ampelregierung in der Kälte sitzen. Vorher gehen wir auf die Straße.

Weiter »

Nord-Stream-Sprengung ist Angriff auf unser Land!

Zwei Lecks bei Nord Stream 1, eines bei Nord Stream 2: Diese Zerstörung unserer Energie-Infrastruktur ist keine Lappalie, sondern ein schwerer Angriff auf unsere Versorgungssicherheit! Es ist unsäglich, wie passiv die Bundesregierung auf diesen beispiellosen Vorgang reagiert. Wir erwarten, dass die Ampel-Koalition alle Hebel in Bewegung setzt, um zur Aufklärung dieses Angriffs beizutragen! Und jetzt erst recht: Nehmen Sie an unserer großen AfD-Kundgebung am 8. Oktober in Berlin teil!

Weiter »

Grüner Ideologie-Flop: E-Autos bald teurer als Benziner

Mit kaum einem anderen Produkt wird den Bürgern aus politisch-ideologischen Gründen so viel Sand in die Augen gestreut wie mit dem E-Auto. Nun zeigt eine Vergleichsrechnung: Wenn die Strompreise weiterhin wie angekündigt steigen und der Benzinpreis gleich bleibt oder leicht sinkt, dann sind die Betriebskosten für viele Stromer bald höher als beim Benziner. Die erhöhten Kaufpreise der Elektroautos sowie Ladeverluste sind da noch nicht eingerechnet.

Weiter »

AfD will Preisexplosion mit Sofortmaßnahmen bekämpfen

Während uns die Politiker der Ampel-Parteien immer mehr Opferbereitschaft abverlangen, um wahlweise das Klima, sogenannte Flüchtlinge oder gleich den Weltfrieden zu retten, treibt die Regierenden die Angst vor Protesten um. Auf der einen Seite sollen die Deutschen nicht nur sparen, sondern immer höhere Abgaben zahlen. Auf der anderen Seite wird Kritik an dieser Politik nicht geduldet. Wir als AfD lassen uns davon nicht einschüchtern. Wir treten ein für Demonstrations- und Meinungsfreiheit, und haben ein ganzes Bündel an Sofortmaßnahmen geschnürt, um die Preisexplosion zu bekämpfen.

Weiter »

Kommen Sie mit zur Demo nach Berlin!

Unsere Bürger werden von beispiellosen Preissteigerungen in allen Lebensbereichen heimgesucht: Lebensmittel, Treibstoff, Strom und Gas sind nur die prominentesten Beispiele. Nur die AfD steht in diesen schweren Zeiten auf Seiten der Bürger. Unser Motto: Entlastung statt Belastung. Deshalb fahren wir am 8. Oktober nach Berlin und treten ein für Demonstrations- und Meinungsfreiheit. Kommen auch Sie aus Schleswig-Holstein mit!

Weiter »

Regionale Nachrichten

visitor counter

Mitglied werden in der AfD Schleswig-Holstein