Unsere Stadt ist kein Spekulationsobjekt!

In der historischen Altstadt von Rendsburg verfallen immer mehr Häuser. Das hat verschiedene Gründe: Häuser werden vererbt und die Erben wohnen in verschiedenen Teilen Deutschlands. Da ist die Instandhaltung nicht einfach. Doch teilweise werden Häuser auch von Immobilieninvestoren gekauft, die auf einen Wertgewinn des Hauses spekulieren, oder nur das Baugrundstück im Blick haben.

Wenn diese sich aber nicht um den Zustand der Häuser kümmern, wird es zum Problem für alle Bewohner und die Politik. In Rendsburg geht es so weit, dass Fuß- und Radwege, sowie Fahrradstreifen von der viel befahrenen Königstraße gesperrt werden mussten. Dieser Zustand ist nicht länger hinnehmbar!

Dementsprechend begrüßen wir, dass die Politik in Rendsburg nun endlich handelt und einen Drei-Stufen-Plan aufgestellt hat, der eine weitere Verschlimmerung der Situation hoffentlich verhindert. Eigentum verpflichtet: Jeder Eigentümer hat sich um seine Immobilien angemessen zu kümmern! Ansonsten leidet nicht nur die Sicherheit, sondern auch das Stadtbild des schönen Rendsburgs!

AfD-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde

Postfach 1202, 24103 Kiel

≡ Kontakt per E-Mail

Vorsitzender
Sven Chilla

1. Stellv. Vorsitzende
Kerstin Kröger

2. Stellv. Vorsitzende
Nastasja Rohde

Schatzmeister
Dr. Jens Görtzen

Stellv. Schatzmeisterin
Brigitte Jeß

Schriftführer
Thorben Steinbrecher

Beisitzer
Max-Lucca Kaliebe
Knut Kröger
Jan Bechtold
Eva Schröder

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Rendsburg-Eckernförde

Kreditinstitut
Förde Sparkasse

IBAN: DE10 2105 0170 1002 0258 88

BIC: NOLADE21KIE

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Fraktionsvorsitzender
Sven Chilla

Kontakt per E-Mail

Webseite