Neue Kreisfeuerwehrzentrale: Nur ein einziges Tauchbecken für brennende E-Autos könnte zu wenig sein!

Heute wurde die neue Kreisfeuerwehrzentrale in Rendsburg-Süd eingeweiht. Wir waren bei der Eröffnung dabei und konnten uns ein eigenes Bild von dem 16,7 Millionen Euro teuren Gebäudekomplex machen.

Zuerst einmal freuen wir uns für unsere fleißigen Feuerwehrleute, deren Arbeit durch die neue Zentrale hoffentlich erleichtert wird. Eine Ausübung dieses Ehrenamtes ist keine Selbstverständlichkeit und sollte in der Gesellschaft stärker honoriert werden!

Eine Sache scheint bei der Planung aber zu kurz gekommen zu sein: Es gibt zwar Löschdecken für brennende E-Autos, aber leider nur ein einziges Tauchbecken für den gesamten Kreis. Angesichts der ideologisch motivierten finanziellen Förderung von E-Autos ist davon auszugehen, dass in Zukunft noch mehr E-Autos zugelassen werden. Dadurch wird sich die Zahl der Brände eben jener drastisch erhöhen!

Für die Feuerwehr könnte dies zum Problem werden, denn Elektroauto können nicht gelöscht werden, sondern müssen in den angesprochenen Becken für bis zu sieben Tage gekühlt werden. Wenn nun mehrere E-Autos brennen, ist ein Tauchbecken nicht mehr ausreichend. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Fall nicht eintritt – oder entsprechend nachgerüstet wird!

Quelle: SHZ

AfD-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde

Postfach 1202, 24103 Kiel

≡ Kontakt per E-Mail

Vorsitzender
Sven Chilla

1. Stellv. Vorsitzende
Kerstin Kröger

2. Stellv. Vorsitzende
Nastasja Rohde

Schatzmeister
Dr. Jens Görtzen

Stellv. Schatzmeisterin
Brigitte Jeß

Schriftführer
Thorben Steinbrecher

Beisitzer
Max-Lucca Kaliebe
Knut Kröger
Jan Bechtold
Eva Schröder

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Rendsburg-Eckernförde

Kreditinstitut
Förde Sparkasse

IBAN: DE10 2105 0170 1002 0258 88

BIC: NOLADE21KIE

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Fraktionsvorsitzender
Sven Chilla

Kontakt per E-Mail

Webseite

AfD Kreisverbände

AfD Spendenschwein

visitor counter