Elmshorn plant Containerdorf für Migranten

Statt einem Krankenhaus bekommt Elmshorn ein Containerdorf, in dem explizit nur Männer untergebracht werden sollen. Dafür werden mal eben 2,5 Millionen Euro lockergemacht – aber für Schulen, Kitas, defekte Brücken und Straßen ist in gewohnter Manier kein Geld vorhanden.

In der Holsteiner Allgemeinen stand diesbezüglich, es werde „weder an der Wilhelmstraße noch auf dem Timm-Kröger-Sportplatz“ vorerst eine Unterkunft für „Geflüchtete“ geben. Ohnehin unterscheide sich Elmshorns Containerdorf ja von anderen: „Wir nehmen mehr Geld in die Hand, schaffen damit ein neues Wohnquartier“, sagten Hatje und 1. Stadtrat Dirk Moritz.

Man fragt sich, wo das viele Geld nun plötzlich herkommt. Was werden die Anwohner und im Besonderen die ganzen Ansässigen Firmen dazu sagen? Die Stadt rechnet damit, dass das meiste vom Bund erstattet werden soll… na Herr Lindner, ist für Elmshorn noch was übrig?

Quelle: Holsteiner Allgemeine

AfD-Kreisverband Pinneberg

Postfach 81 09
25381 Elmshorn

Tel.: 0172 4502180

≡ Kontakt per E-Mail

Vorsitzende
Nicole Baer

Stellv. Vorsitzender
S. B.

Schatzmeister
T. S.

Schriftführer
T. G.

Beisitzer
F. K.
D. S.
T. T.

Kontoinhaber
AfD Kreisverband Pinneberg

Kreditinstitut
Volksbank Pinneberg- Elmshorn

IBAN: DE22 2219 1405 0002 7335 00

BIC: GENODEF1PIN

Verwendungszweck
Bitte geben Sie Ihren vollen Namen und Ihre Anschrift an.

Fraktionsvorsitzender
Bernhard Noack

Kontakt per E-Mail

≡ Facebook

Instagram

AfD Kreisverbände

AfD Spendenschwein

visitor counter