Dumme Unsitte nun auch in Ostholstein: Hoher Sachschaden durch Klimakleber!

Acht Personen zwischen 19 und 63 Jahren greifen nun auch in Ostholstein Privateigentum und öffentliche Ordnung an. Die „Klimakleber“ leimten sich nicht nur an der Reling einer Luxusmotoryacht im Neustädter Hafen fest, sondern besprühten den Bootsrumpf auch mit Farbe. Der Sachschaden geht in die Zehntausende, Polizei, Feuerwehr und Notärzte mußten zu einem Großeinsatz ausrücken.

Ohne Rücksicht auf fremdes Eigentum und unsere Rettungskräfte, die wahrlich Wichtigeres zu tun haben, meinen diese selbsternannten Aktivisten, ihre utopischen Ziele durchsetzen zu müssen. Dazu steht jedem Bürger das Versammlungsrecht, die freie Presse und der Weg in die Parlamente offen. Das, was die sog. „Letzte Generation“ veranstaltet, ist wirklich das Allerletzte, denn statt das Weltklima zu „retten“, vergiften diese Leute nur das öffentliche Klima und hinterlassen dabei eine Spur der Verwüstung. Alle acht Personen wurden identifiziert und sehen einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und – ausgerechnet! – Wasserverschmutzung entgegen. Wir werden gespannt verfolgen, wie die Strafen für diese Störenfriede ausfallen.

Volker Schnurrbusch
AfD-Kreissprecher Ostholstein

Quelle: SHZ

Themen: