Stellen Sie die Parteien mit dem Wahl-O-Mat auf die Probe

Den Vergleich mit den anderen Parteien scheut die AfD grundsätzlich nicht, solange dies sachlich und fair geschieht. So wie beispielsweise mit dem Wahl-O-Mat für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein, der Ende der Woche online gegangen ist. „Für den Wahl-O-Mat sollte sich jeder Wähler ein paar Minuten Zeit nehmen“, rät der AfD-Spitzenkandidat Jörg Nobis. Beim offiziellen Pressetermin im Kieler Landeshaus schnitt die AfD bei der internetbasierten Wahlentscheidungshilfe sogar bei Spitzenpolitikern der anderen Parteien hervorragend ab.

Damit hatten Ministerpräsident Daniel Günther und der Fraktionsvorsitzende der FDP, Christopher Vogt, nicht gerechnet: Die AfD wurde den beiden konkurrierenden Spitzenpolitikern auf Platz 2 (Vogt) bzw. Platz 3 (Günther) vorgeschlagen. Die Spitzenkandidaten und Fraktionsvorsitzenden aller Parteien waren zu einem kleinen Test am Wahl-O-Mat eingeladen worden. Was dort passierte, ist nichts weniger als die komplette Demontage des Narratives einer unwählbaren AfD. Laut dem AfD-Landtagsabgeordneten Claus Schaffer sei dies für Günther und Vogt „ein Schock“ gewesen. Objektivität kann eben manchmal das eigene Weltbild etwas erschüttern. Was für uns und alle AfD-Wähler keine Neuigkeit ist, wurde daher auch beim Pressetermin zur Eröffnung des Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2022 für jedermann sichtbar: Die AfD Schleswig-Holstein steht für politische Positionen und ein Wahlprogramm, welche in der schleswig-holsteinischen Parteienlandschaft eindeutig eine echte Alternative darstellen.

Jörg Nobis, Spitzenkandidat und Vorsitzender der AfD im Landtag, erzielte wenig verwunderlich eine Übereinstimmung mit der AfD von 97,7% – und damit den höchsten Wert.

Laut Nobis bietet der Wahl-O-Mat Gelegenheit zur Standortbestimmung, und tue es vergleichsweise objektiv. „Auch wenn sich über die Auswahl der Themengebiete sicherlich streiten ließe“, so Nobis. Trotzdem biete der Wahl-O-Mat gute Anhaltspunkte um festzustellen, wo die Parteien stehen, und mit welcher man besonders häufig übereinstimmt.

„Während in manchen Medien die politische Meinung des Berichterstatters den Inhalt färbt, zählen hier die tatsächlichen Positionen der Parteien“, sagte Nobis. „Das führt gerne mal zu Überraschungen. Etwa wenn Wahl-O-Mat-Nutzer erkennen, dass der eigene gesunde Menschenverstand vor allem von uns, von der AfD, repräsentiert wird. Gleich welche Partei am Ende als Favorit empfohlen wird, der Wahl-O-Mat steht für ein hohes Maß an Vergleichbarkeit zwischen den Wahlprogrammen der Parteien. Jeder Bürger sollte sich daher die Zeit nehmen, um über die 38 ausgewählten Thesen abzustimmen.“

Die AfD in Schleswig-Holstein ist in allen 35 Wahlkreisen mit der Erst- und Zweitstimme wählbar. Sie haben am 8. Mai 2022 die Wahl!

Verweise:


ARCHIV